Nächstes Treffen – LINKE in der Region

Liebe Mitglieder, Liebe Freunde in der Region, wir laden euch ein zur nächsten Mitgliederversammlung am Samstag, den 8. April 2017 um 17.00 Uhr im Büro der Freiburger Linken, Karlstr. 10 in Freiburg.

Auf der Tagesordnung stehen u.a. unsere Website, Konzepte und Aktionen zur Bundestagswahl, Bericht aus dem OV Müllheim, Beteiligung der LINKEN am Ostermarsch, Verschiedenes, u.a. Initiative für ein Sozialticket im Landkreis

Wir freuen uns auf eure rege Beteiligung!

Herzlich Willkommen – Hier sind Sie richtig!

DIE LINKE setzt sich aktiv für ein deutliches Mehr an sozialer Gerechtigkeit hier vor Ort, im Land und im Bund. Wichtige Themen sind für uns Bildung, der Erhalt regionaler Arbeitsplätze und der Kampf gegen Armut und HartzIV.

Wir würden uns sehr freuen Sie/dich als MitstreiterIn für unsere Ideen und die neue LINKE gewinnen zu können. Werden Sie Mitglied bei uns! Jetzt erst recht! Oder schauen Sie auf unseren offenen Mitgliederversammlungen vorbei.

Bis bald!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein und wir laden Sie zu unserem nächsten Treffen ein. Wollen Sie mehr Infos, benutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Forderung nach Sozialticket für den Landkreis – Bündnis schreibt offenen Brief an Landrätin und Kreisräte.

27. März 2017  Aktuelles, Presseecho, Sozialticket

BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD (BZ). Für ein Sozialticket im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald haben sich Verbände, Initiativen und Parteien aus dem Kreisgebiet zu einem Bündnis zusammengeschlossen. In einem Brief an Landrätin Dorothea Störr-Ritter und die Kreisräte fordern sie ein bezuschusstes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr nach Vorbild der Stadt Freiburg für Bezieher staatlicher Transferleistungen.

In dem Schreiben wird erläutert, dass Bezieher von Hartz IV, Grundsicherung, Wohngeld und Berechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz eine vergünstigte Monatskarte für 32,50 Euro statt 52,50 Euro oder eine Zwei-mal-Vier-Mehrfahrtenkarte zum halben Preis von 8,05 Euro erwerben können. Bereits im ersten Monat seien in Freiburg 5600 verbilligte Regiokarten verkauft worden, was einer Quote von fast 40 Prozent der Berechtigten entspreche. Aufgrund der Fläche im Kreis seien die Menschen hier auf Mobilität angewiesen, um am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Wer ALG II beziehe, dem stünden gerade mal 25,14 Euro für Verkehr monatlich zur Verfügung. Dies decke nicht einmal die Hälfte der Kosten für die Regiokarte. Ganzen Beitrag lesen »

LINKE unterstützt Bündnis Sozialticket – Offener Brief und Unterschriftensammlung

27. Februar 2017  Meldungen, Mitmach-Aktionen, Sozialticket

DIE LINKE im Landkreis unterstützt den Offenen Brief und die Unterschriftensammlung des Bündnis Sozialticket im Landkreis.

Offener Brief: Mobilität für alle – Sozialticket auch für den Landkreis Breisgau- Hochschwarzwald!

Sehr geehrte Frau Störr- Ritter, sehr geehrte Kreisrätinnen und Kreisräte!

Die Stadt Freiburg hat im Mai 2016 ein finanziell von der Stadt bezuschusstes Sozialticket für alle Bezieherinnen und Bezieher staatlicher Transferleistungen beschlossen. Ab Oktober 2016 konnten die Sozialtickets erworben werden.

Das bedeutet, dass Bezieher und Bezieherinnen von Hartz 4, Grundsicherung, Wohngeldempfänger und  Berechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz eine vergünstigte Monatskarte (32,50€ statt 52,50€) und/oder eine 2 mal 4 Mehrfahrtenkarte zum halben Preis von 8,05€ erwerben können. Bereits im 1. Verkaufsmonat wurden in Freiburg 5600 verbilligte Regiokarten verkauft, was einer Quote von fast 40% der Berechtigten entspricht. Ganzen Beitrag lesen »

Jetzt gilt: America first.

21. Januar 2017  Kommentare

von

Dr.Peter Behnen

 

Donald Trump ist nun der 45.Präsident der USA und kündigte gleich weitreichende innen- und außenpolitische Umwälzungen an (1). Viele Beobachter empfanden seine Antrittsrede als Beginn eines Klientelkapitalismus und Ankündigung des Aufbaus einer neuen Weltordnung.                                Ganzen Beitrag lesen »