Notfallversorgung erhalten

Durch diese Meldung des SWR zeigt sich mal wieder was für eine unsoziale Politik die Grün-Schwarze Landesregierung fährt:

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/Reaktionen-auf-Bertelsmann-Stiftung-Weniger-Kliniken-Landesregierung-sieht-sich-bestaetigt,bertelsmann-krankenhaus-studie-bw-100.html

“Der baden-württembergische Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) sieht sich durch die Bertelsmann-Studie zur Kliniklandschaft in Deutschland in seiner Politik bestätigt.”

In der Studie wurde aus wirtschaftlichen Gründen empfohlen die Hälfte aller Krankenhäuser zu schließen.

Unser Kreisverbandssprecher Moritz Kenk kommentiert dazu:

“Wer sich als Gesundheitsminister ernsthaft von einer Studie bestätigt sieht, die aus Wirtschaftlichen Gründen empfiehlt die Hälfte aller Kliniken zu schließen, der nimmt seinen Amtseid nicht wirklich ernst. Die LINKE Breisgau-Hochschwarzwald wird weiterhin gegen diese unsoziale Politik und für einen Erhalt der Notfallversorgung rund um die Uhr kämpfen. Es kann nicht angehen, dass Profitinteressen vor der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung stehen!”