Kreisrat Rolf Seifert kandidiert für DIE LINKE im Wahlkreis 48 Breisgau.

Erstkandidat: Rolf Seifert

Au, geb. 1951, Diplom-Mathematiker

Rolf Seifert kritisiert die schlechte Haushaltslage vieler Gemeinden. Er hält eine bessere finanzielle Ausstattung der Kommunen über eine Gemeindefinanzreform für dringend geboten.

Denn die Gemeinden stehen vor wichtigen Aufgaben. Dazu gehören zum Besipiel der Ausbau des Nahverkehrs.

Dazu äußert sich Rolf Seifert wie folgt:

“Ein zuverlässiger Busverkehr mit regelmäßiger Taktung rund um die Uhr ist dringend erforderlich. Bus und Bahn müssen überall eine echte Alternative zum Auto darstellen, die für ausnahmslos jede/n finanziell tragbar ist!”

 

Mitgliedschaften und Engagement: DIE LINKE, Kreisrat für die Linke Liste Breisgau-Hochschwarzwald

Kontakt:
E-Mail: rolf.seifert.kreisrat@gmx.de

 

Kreisverbandssprecher Moritz Kenk kandidiert für DIE LINKE im Wahlkreis 48 Breisgau als Ersatzkandidat

Zweitkandidat: Moritz Kenk

Heitersheim, geb.1999, Physik-Student

Der 20-jährige Zweitkandidat und Kreisverbandssprecher Moritz Kenk spricht sich besonders für mehr Jugendbeteiligung aus:

“Jugendliche sollten schon früh die Möglichkeit zur demokratischen Mitbestimmung und politischer Teilhabe bekommen. Oftmals kommt dies in vielen Kommunen allerdings viel zu kurz. Besonders bei Themenbereichen wie dem Klimaschutz, der Digitalisierung oder aber auch einem zuverlässigen Nachtverkehr durch Bus und Bahn, will ich den Jugendlichen eine Stimme im Landtag geben.”

Mitgliedschaften und Engagement: DIE LINKE, Linke Liste, LAG Digitale Linke, forum demokratischer sozialismus (fds), Musikverein Heitersheim