Theoretische Beiträge

Marx, Keynes und der heutige Finanzkapitalismus

26. April 2014  Theoretische Beiträge

Beitrag von Dr.Peter Behnen

Die aktuelle Diskussion in der politischen Linken über den Finanzkapitalismus ist geprägt durch die Auseinandersetzung, inwieweit die wirtschaftliche Entwicklung heute durch das Finanzkapital( Banken, Versicherungen, Hedge-Fonds, Equity-Fonds etc.) beherrscht wird oder nicht. Die These, der augenblickliche Kapitalismus sei finanzgetrieben, findet sich in verschiedenen systemkritischen Ansätzen. Dabei werden häufig nicht  der Kapitalismus an sich sondern die entfesselten und unregulierten Kapitalmärkte für die Probleme verantwortlich gemacht. Für eine realistische Positionsbestimmung und eine erfolgversprechende politische Strategie ist es deshalb von großer Wichtigkeit, sich über die theoretischen Grundlagen seiner Politik zu verständigen. Im Gegensatz zur Sichtweise bürgerlicher Positionen in Wissenschaft und Politik können es nicht historische Zufälligkeiten, menschliche Gier oder besondere gesellschaftliche Auswüchse sein, die die wirtschaftliche Entwicklung bestimmen sondern strukturelle Grundlagen dieser Wirtschaftsordnung. Umstritten innerhalb der Linken ist allerdings, von welchen strukturellen Grundlagen auszugehen ist, auf welcher theoretischen Basis also politische Lösungsvorschläge zu erarbeiten sind. Ganzen Beitrag lesen »