LINKE unterstützt Bündnis Sozialticket – Offener Brief und Unterschriftensammlung

27. Februar 2017  Meldungen, Mitmach-Aktionen, Sozialticket
Sozialticket

DIE LINKE im Landkreis unterstützt den Offenen Brief und die Unterschriftensammlung des Bündnis Sozialticket im Landkreis.

Offener Brief: Mobilität für alle – Sozialticket auch für den Landkreis Breisgau- Hochschwarzwald!

Sehr geehrte Frau Störr- Ritter, sehr geehrte Kreisrätinnen und Kreisräte!

Die Stadt Freiburg hat im Mai 2016 ein finanziell von der Stadt bezuschusstes Sozialticket für alle Bezieherinnen und Bezieher staatlicher Transferleistungen beschlossen. Ab Oktober 2016 konnten die Sozialtickets erworben werden.

Das bedeutet, dass Bezieher und Bezieherinnen von Hartz 4, Grundsicherung, Wohngeldempfänger und  Berechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz eine vergünstigte Monatskarte (32,50€ statt 52,50€) und/oder eine 2 mal 4 Mehrfahrtenkarte zum halben Preis von 8,05€ erwerben können. Bereits im 1. Verkaufsmonat wurden in Freiburg 5600 verbilligte Regiokarten verkauft, was einer Quote von fast 40% der Berechtigten entspricht.

Schon allein wegen der großen Entfernungen innerhalb des Landkreises ist hier ein Sozialticket besonders notwendig. Gerade hier in der Fläche sind die Menschen auf Mobilität angewiesen um am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Wer ALG II bezieht, dem stehen gerade einmal 25,14 € für den Posten Verkehr monatlich zur Verfügung. Ein Betrag, der nicht einmal die Hälfte der Kosten für die Regiokarte deckt! Unverzichtbar ist ein Sozialticket für Rentnerinnen und Rentner mit Bezug von Grundsicherung, da sie in hohem Maße vom ÖPNV abhängig sind. Auch die Integrationschancen von Berechtigten nach dem Asylbewerberleistungsgesetz werden durch ein Sozialticket gestützt.
Geringes Einkommen und Armut darf nicht auch noch zur sozialen Ausgrenzung führen!
Teilhabe am gesellschaftlichen Leben durch ein Minimum an Mobilität sollte in Deutschland für jeden
Bürger möglich sein!

Viele Städte in Baden- Württemberg und der Landkreis Heilbronn haben ein Sozialticket eingeführt.
Warum also nicht auch der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald?

Der Landkreis braucht ein Sozialticket – jetzt! Daher rufen wir, das Bündnis für ein Sozialticket im Landkreis zusammen mit den uns unterstützenden Organisationen und Einzelpersonen den Kreistag auf:

Beschließen Sie das Sozialticket für den Landkreis nach dem Freiburger Modell!
Stellen Sie die dafür notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung!

UnterstüzerInnen:
AGJ Wohnungslosenhilfe im Landkreis Breisgau- Hochschwarzwald, Start e.V. Müllheimm, Paritätische Kreisverband Freiburg/ Breisgau- Hochschwarzwald, DBSH – Deutscher Berufsverband für soziale Arbeit Bezirksverband Südlicher Oberrhein, ECHINOS e.V. Begleitete Arbeit – Buchenbach, KAB Bereich Hochschwarzwald, FRIGA e.V. Sozialberatungsstelle Freiburg, Initiative gegen Armut und Ausgrenzung Regio Freiburg, Staufener Tafel e.V., Zuflucht Müllheim e.V., Netzwerk Beistand, Müllheim, Friedensrat Müllheim, DGB  KV Markgräflerland, DIE LINKE OV Müllheim- Markgräflerland, DIE LINKE im Dreisamtal, DIE LINKE KV Breisgau- Hochschwarzwald, SPD OV Markgräflerland, Bündnis 90 /Die Grünen OV Müllheim-Neuenburg